Backstreet’s Back – Alright!

Aufgewachsen in einer Zeit, in der es noch richtiges Musikfernsehen gab, und in der die Jugendzeitschrift BRAVO mehr Einfluss auf mich hatte als meine Eltern, konnte es für mich quasi keine andere Boyband als die Backstreet Boys und keine andere erste große Liebe als Nick Carter geben. Was hätte ich dafür gegeben, den schlaksigen blonden Jungen einmal live zu sehen. Als ich gut 19 Jahre später – weg von Boybands, weg von schlaksigen blonden Jungs – einen Zeitungsbericht aus den Neunzigern an Ulfs Pinnwand entdeckte, konnte ich es gar nicht glauben: BSB zu Gast bei uns in der Agentur! Seriously, K1? Ich bitte euch: Quit playing games with my heart!

Marie Stelzer